Design im Web - Was ist Webdesign?

590
228 (~2 Min)
Das Webdesign bzw. die Webgestaltung ist das grafisch sichtbare Element einer jeden Webseite. Oft entscheidet der erste Eindruck, ob ein Besucher auf der Homepage bleibt oder gleich wieder verschwindet. Und da ist das Webdesign das, was zuerst gesehen wird, bevor es an den Content geht.

N eben dem rein grafischen Design, gibt es auch das CSS Design. Das gesamte Webdesign wird mit der Programmiersprache CSS erstellt und formatiert. Dabei kommen meist nur Hintergrundfarben zum Einsatz. Aber auch Grafiken können via CSS eingebaut werden.

Dann gibt es da noch das Flash-Design. Flash ist ein Multimediales-Design. Welches leider auch lange zu laden braucht. Ein optimiertes Webdesign ist wichtig für die Ladezeit der Homepage. Deshalb gilt: Immer schön optimieren! Neben der Optik ist es wichtig das, dass Webdesign benutzerfreundlich ist. Eine gute Navigation und ein guter Aufbau sind hier von besonderer Bedeutung. Eine Webseite sollte wenn Möglich immer barrierefrei gestaltet sein.

Aber nicht nur bei der Homepagegestaltung wird Grafik benutzt. Auch Werbeformen werden grafisch erstellt. Da kommen wir vom Webdesign zum Bannerdesign. Die am häufigsten verwendete Grafik ist hier der Fullsizebanner gefolgt von Halfsizebanner. Banner werden meistens animiert, da nur wenig Platz zur Verfügung steht.

Ein gutes Webdesign macht aber noch keine gute Homepage. Deshalb werden in das Homepagedesign Texte eingegeben, nachdem das Webdesign in HTML oder XHTML umgesetzt wurde. Saubere Arbeit werden Ihre Besucher danken.

Über den Autor


Steffen Kessler
... Schreibt seit dem 25.06.2015 für diese WissenOnline.

Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »