Ärztemangel in Deutschland: Wie Ärzte einen neuen Job finden können

1641
552 (~4 Min)


Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt in Deutschland einen akuten Ärztemangel auf: Nicht nur in ländlichen Regionen fehlen Hausärzte. Wenn die alteingesessenen Hausärzte ihre Praxen aus gesundheitlichen Gründen oder aus Altersbedingt aufgeben müssen, finden sich selten geeignete Nachfolger.


Hausärzte sind Mangelware in DeutschlandFür die Patienten ergeben sich weitere Anfahrten im Krankheitsfall und grössere Risiken im Notfall. Junge Ärzte möchten keine Praxen übernehmen, die nicht dem neuesten Stand auf dem medizinischen Sektor entsprechen oder schlicht weg in einem unattraktiven Landstrich liegen. Nach jahrelanger, harter Ausbildung sind die Arbeitsbedingungen, die übervollen Praxen, die Hausbesuche, die schlechte Bezahlung, nicht akzeptabel. Hausärzte sind auch Berater bei chronischen Erkrankungen und Wegweiser zu den Fachärzten und es kann nicht sein, dass sie die Zeit, die sie mit den Patienten im Gespräch verbringen, nicht besser abrechnen können. Ärztinnen können ihre Einsatzzeiten kaum mit den Familien in Einklang bringen. Dazu kommt, dass die Dokumentation immer ausführlicher und zeitraubender wird.

Eine Alternative zu einer Praxisübernahme ist für junge Mediziner die Selbständigkeit auf Honorarbasis. So kann ein Arzt gleichzeitig mehrere Arbeitsverhältnisse eingehen. Er darf als Notarzt Einsätze fahren, was dem drastischen Notärztemangel zugute kommt. Gleichzeitig kann er an einer anderen Klinik als Intensivmediziner arbeiten oder in einer weiteren Klinik Belegbetten betreuen. Es ist nicht selten, dass Mediziner sich auf diese Weise mehreren Krankenhäusern auf Honorarbasis verpflichten.


Positiv ist hierbei hervorzuheben, dass Honorarmediziner ein Mitspracherecht bei der Festlegung von Arbeitsbedingungen und Honorar haben. Fachärzte sind als Honorar-Ärzte besonders gefragt. Dennoch bleibt auch ihnen der obligatorische und unbeliebte 24-Stunden-Dienst nicht erspart. Jobs für Ärzte

Angestellte Stationsärzte können in Krankenhäusern viele Erfahrungen sammeln, verdienen aber viel zu wenig und geben aufgrund der Arbeitsbedingungen ihren Beruf häufig auf oder versuchen, in die Pharma-Industrie oder Forschung zu wechseln. Jobs für Ärzte finden sich in den Stellenangeboten für das In- und Ausland. Junge und motivierte Mediziner ziehen oft einen Umzug ins Ausland vor, wo sie bessere Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Bezahlung vorfinden. Doch die Flucht ins Ausland muss nicht sein.


Auch in Deutschland finden sich mehr Stellenangebote und Jobs für Ärzte als man vieleicht glauben mag. Das Stellenportal DocCheck zum Beispiel, listet aktuell über 2.500 freie medizinische Jobangebote. Bevor man als medizinische Fachkraft also den Weg ins Ausland sucht sollte man sich in der Heimat, nach einer geeigneten Arbeitsstelle umschauen, dort wo Ärzte gebraucht werden.


Über den Autor


HMN
... Schreibt seit dem 17.08.2015 für diese WissenOnline.

Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »