Lichtfeldfotografie – für wen geeignet?

2955
408


Seit kurzem scheint die fotografische Industrie in helle Aufregung versetzt zu sein. Wer sich regelmäßig im Internet durch Foren von namhaften Fotografie- und Computerzeitschriften bewegt, kann eine heiße Debatte über die Lichtfeldfotografie verfolgen.


Lichtfeldfotografie ist eigentlich nicht einmal ein sehr neuer Begriff. Das Konzept existiert schon seit einigen Jahrzehnten, doch die technische Umsetzung war bislang nicht möglich. Das besondere an der Lichtfeldfotografie ist die Tatsache, dass sie mit einem seit der Gründerzeit der Fotografie existierenden Problem aufräumt. Es wird nicht mehr nur ein zweidimensionales Bild aufgenommen, sondern eine Art vierdimensionales Bild. Anhand der vierdimensionalen Bilddaten (auch als Lichtfeld bezeichnet) berechnet eine sogenannte Lichtfeldfotografie-Software ein zwei- oder dreidimensionales Bild. Das interessante an der Lichtfeldfotografie ist nun die Möglichkeit, dass diese Art der Fotografie einige Vorteile bietet, die weit über das bisher von Fotokameras gebotene hinausgehen. Während die digitale Fotografie schon ziemlich revolutionär war, hat diese neue Technologie deutlich mehr Asse im Ärmel.


Zunächst wird es möglich sein, anhand der Lichtfelddaten nachträglich die Schärfe des Bildes zu ändern. Dies geht aber vollkommen anders wie man das heute von Bildbearbeitungssoftware gewohnt ist. Bildbearbeitungssoftware kann nämlich nicht Schärfe erzeugen, wo in der ursprünglichen Aufnahme keine war. Ganz anders verhält sich dies bei der Lichtfeldfotografie. Hier wird aus dem Lichtfeld berechnet, wie das Bild denn aussehen könnte, wenn man die Schärfe auf einen anderen Punkt gelegt hätte. Dies macht die Kamera natürlich bestens geeignet für alle, die Schnappschüsse machen wollen. Lästiges Fokussieren entfällt, man kann einfach anpeilen und sofort abdrücken. Später lassen sich dann am Computer aus einer gemachten Aufnahme mehrere Bilder mit unterschiedlichen Schärfeebenen komponieren. Damit macht das Fotografieren noch mehr Spass als vorher. Die Ausschussrate bei Schnappschüssen dürfte auch gewaltig sinken, da man nunmehr eine Möglichkeit geboten hat, wie man im nachhinein noch Veränderungen am Bild vornehmen kann.


Alle, die viel Spass haben und mit ihrer Kamera diesen spontan festhalten wollen, sollten sich mit der Lichtfeldfotografie und den neuen Kameras mit dieser Technologie ernsthaft auseinandersetzen.


Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »