Crypto Coins

Mit Faucets kostenlos Krypto-Währungen generieren

201
1031 (~6 Min)
Der Markt der Kryptowährungen ist noch lange nicht tot. Nach dem schnellen Auf des Liebling Bitcoin und den noch schnelleren Ab, befindet sich der Markt in einer Art Wartehaltung. Eine Position, die sich bald ändern könnte, denn viele Unternehmen haben den Sinn der Blockchain erkannt und wollen diese nutzen.
Crypto Coins
S eit ungefähr 2 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Krypto-Währungen. Ich habe viel gelesen und auch einiges ausprobiert. In diesem Artikel will ich kurz und knapp aufzeigen, wie man ganz ohne großes Investment (Ja, ohne einen Cent Geld) Kryptowährungen generieren kann. Zu allererst: Nichts wird einem geschenkt! Wenn man das verinnerlicht hat, kann man starten.

Selbst Coins minen - Wie startet man?


Zu allererst benötigt man ein Wallet der Wunsch-Krypto-Währung. Das gibt es für nahezu jede Währung und jeden Coin. Ich für meinen Teil habe mich für den Dogecoin (kurz Doge genannt) und dessen Wallet entschieden und werde diese hier auch als Beispiel verwenden. Das Wallet (https://dogechain.info/) ist das Konto auf dem alle Transaktionen passieren: einzahlen, überweisen, auszahlen - Wie bei einer Bank. Für das erstellen einer Wallet braucht man lediglich eine funktionierende Email-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort.

Hat man die Wallet, kann das minen oder besser gesagt dem collecten losgehen. Mittlerweile haben sich im Internet viele kleine Webseiten etabliert, bei denen man diverse Coins, wie Dogecoin oder Bitcoins, total Gratis abgreifen kann. Diese Webseiten nennt man auch Faucets. Auf diesen Seiten kann man in bestimmten Intervallen die generierten Coins "ernten". Bei manchen aller 15 Minuten. Ich für meinen Teil klappere die Seiten 2x am Tag ab, was vielleicht 5 Minuten meiner Zeit in Anspruch nimmt. Hier heißt es ohne Fleiß keinen Preis. Sicher kommt die Frage auf: Warum bekomme ich die Coins da kostenlos, wie funktiniert sowas? Auch diese Webseiten haben nichts zu verschenken, lediglich werden aus den Werbeeinnahmen die Coins bezahlt.

Moon & Faucet-Webseiten

Die folgenden Faucet-Webseiten nutze ich bereits seit fast zwei Jahren, man kann also davon ausgehen, dass sie auch weiterhin bestehen bleiben:

Bevor ihr euch aber dort anmeldet, benötigt ihr einen Coinpot Account. Auch hier wieder dasselbe Spiel: Ihr benötigt nur eine funktioniere Emailadresse. Diese ist euer Login bei Coinpot.

Mit Coinpot werden die Auszahlungen der Faucets auf einer Plattform gesammelt, wenn ihr also erntet werden die Coins dort zwischengespeichert. Warum? Für mich hat dieses System einen gewaltigen Vorteil: Ich kann die dort gelagerten Coins innerhalb von Coinpot umwandeln lassen zu Dogecoins und habe statt vieler kleiner Summen unterschiedlicher Coins eine größere Summe einer einzelnen Kryptowährung. Via Coinpot zahle ich mir die Dogecoins dann auf meine Wallet aus und habe diese dort zur Verfügung.

Warum man die Faucets investieren sollte?


Jetzt kommen wir zum Part für Fortgeschrittene. Habt ihr einige Dogecoins gesammelt, ist die Frage was mache ich damit? Ins Cloud Mining investieren! Dafür benötigt man einen letzten Account bei eobot.com - Dieser Dienstleister bietet selbst Miningverträge an, aber hat den Vorteil, dass man auch andere Währungen einzahlen kann, um diese dann in Miningverträge zu investieren. Dieser Mining-Vertrag generiert dann Täglich neue Coins, ganz ohne euer Zutun. eobot ist einer der wenigen Dienstleister, die bereits seit Jahren erfolgreich wirtschaften.

Habt ihr euch bei eobot registriert, generiert ihr euch dort eine neue Wallet-Adresse, auf der dann die Dogecoins eingezahlt werden. Das kann bis zu 24 Stunden dauern, geht aber in der Regel schneller. Ist das Guthaben eingezahlt, kann man es via Exchange in das Cloud Mining investieren. Zum Zeitpunkt dieses Artikels ist gerade GHS5 gestartet und damit die 5. Generation der Miner. Der größte Vorteil von eobot ist soeben erwähnte Exchance-Funktion. Hier kann man gegen eine kleine Gebühr die eine Krypto-Währung in andere tauschen. Das hat den Vorteil, dass man diese nicht umständlich über Verkaufsplattformen durchhandeln muss.

Übersicht des eobot Dashboards, mit Dogecoins und GHS
Übersicht des eobot Dashboards, mit Dogecoins und GHS



Der Grundlegende Ablauf wäre damit erklärt. Ich persönlich mache das nur zum Spaß, weil mich das Thema Krypto-Währungen / Blockchain interessiert und genau das sollte es auch sein. Wer weiß, vielleicht sind die Generierten Coins mal das 100-fache Wert und ich Coin-Millionär. Der Bitcoin hat es vorgemacht. Nichts scheint in diesem Geschäft unmöglich, aber man sollte sich auch gewiss sein: Alles kann auch verloren werden. Deswegen lieber den kostenlosen Weg gehen und statt echten Geld etwas Zeit investieren.

Warum der Dogecoin?


Ja, der Dogecoin mit dem süßen Shiba Inu Hund war als Spaß-Währung gedacht. Als Gegenstück zu den viel zu ernsten Ambitionen des Bitcoin. Aber der Dogecoin ist einer der wenigen Altcoins, die sich am Krypto-Markt halten und die vor allem eins sind: Stabil. Wer mehr wissen will, kann sich gerne den Wikipedia Eintrag zum Doge (https://de.wikipedia.org/wiki/Dogecoin) durchlesen.

Disclaimer: Dieser Artikel ist keine Beratung, sondern dient lediglich der Information.

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »