Snooker: Der Gentleman-Sport auf dem grünen Tisch

1002
406 (~3 Min)


Snooker ist eine Abwandlung des Billard und gilt als Ehrenmann-Sportart. Auf dem riesigen giftgrünen Billardtisch wird mit einundzwanzig farbigen Kugeln gespielt. Der Snooker Terminkalender ist voll von Meisterschaften. Der Hauptaugenmerk liegt nach wie vor in England, doch auch das Land der Dichter und Denker ist ein wichtiger Spielort. Mehrere PTC-Turniere und ein großes Main Tour-Turnier wird dort veranstaltet.


Die Snookerstars wie Ronnie O´Sullivan, Mark Allen und Matthew Stevens sind ab Juni 2012 abermals weltweit auf Achse. Den Anfang macht das Wuxi Classic im Reich der Mitte. Zu Beginn noch ein Turnier ohne Punkte, inzwischen hingegen ein vollwertiges Weltranglistenturnier. Snooker Live kann man hierzulande auf Eurosport verfolgen. Die Eurosport Sendezeiten werden grundsätzlich wenige Tage vor Turnierbeginn im Internet veröffentlicht. Spektakuläre Momente von Matches sowie 147er Breaks kann man in Form von Snooker Videos auf den gängigen Videoportalen ansehen. Der Sport wird in der Bundesrepublik stets beliebter. Besonders oft schalten neugierige Fans ein, sobald Spieler wie Stephen Hendry oder Judd Trump snookern.


Mit mehreren Veranstaltungen ist Deutschland inzwischen ein fester Spielort im Snookerkalender. Die Snooker Weltmeister wie Dott und Doherty meinten mehrmals, wie klasse es sei vor dem deutschen Publikum Snooker zu spielen. Bei 2 PTC Turnieren haben interessierte Zuschauer weitere Möglichkeiten, den Snookerstars zu sehen. Einmal wird in der bayrischen Landeshauptstadt gespielt.


Die große Anzahl an Snookerturniere ermöglichen jedem Snookerspieler einen angepassten Veranstaltungsplan. Die Zeiten, in denen die Profis an allen Turnieren teilnehmen mussten, sind vorüber. Wohingegen müssen sie an möglichst vielen Turnieren spielen, da sie alle Punkte für die Weltrangliste einbringen.


Das Londoner Masters ist ein sehr prestigereiches Snookerturnier, auch wenn es garkeine Weltranglistenpunkte für die Snooker Weltrangliste bringt. Im Alexandra Palace wird das Turnier ohne Weltranglistenstatus der Snookerprofis veranstaltet. Auf Grund des schönen Preisgeldes treten hier dennoch alle Top 16 Spieler an. Gespielt wird um das Einladungsturnier im Januar.


Die Championship League ist in diesen Tagen ein etabliertes Spielformat. Zu Beginn jedes Jahres findet die Turnierserie statt. Der Sieger gewinnt dann eine Wildcard für die Premier League. Wohl gibt es keine Fans am Veranstaltungsort, jedoch kann jeder die Snookermatches im Internet live verfolgen.


Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »