Elektrische Zigarette

2035
377 (~3 Min)


Die fortschreitende Technologiesierung macht auch vor Zigaretten keinen Halt. Eine Erfindung, die bereits einige Jahre auf den Markt ist, aber erst in letzter Zeit einen großen Bekanntheitsgrad errungen hat, ist die elektrische Zigarette. In Form und Aussehen ist sie einer normalen Zigarette ähnlich. Sie besteht allerdings nicht aus Papier und Tabak, sondern aus mehreren Bauteilen, die den herkömmlichen Rauchgenuss simulieren sollen. Die akkubetrieben Zigaretten produzieren bei jedem Zug eine Dampfmischung die sich wie bei einer Tabakzigarette, inhalieren lässt. Verantwortlich für den entstehenden Dampf sind sogenannten e-Liquids. Diese sind die aromatisierte Nachfüllflüssigkeit.


Die e-liquids gibt es in zahlreichen Geschmacksrichtungen. Je nach eigenen Vorlieben hat man die Qual der Wahl zwischen Sorten mit Tabakgeschmack, vielen verschiedenen Frucht- und Kräuteraromen wie zum Beispiel Apfel, Mango, Chili oder Vanille und noch vielen weiteren Geschmacksrichtungen. Die Aromen gibt es jeweils mit unterschiedlichem Nikotingehalt. Entweder stark, medium, leicht oder gar ohne Nikotin.


Da keine stark gesundheitsschädlichen Verbrennungsrückstände beim Verdampfen entstehen wie bei Tabakzigaretten, ist die elektrische Zigarette die gesündere Alternative zum Rauchen. Trotzdem sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass das enthaltene Nikotin nach wie vor eine suchterzeugende Wirkung hat. Der Gesundheitliche Aspekt ist bisher nocht nicht zweifelsfrei geklärt und sollte dementsprechend immer im Auge behalten werden. Ein entscheidender Vorteil der e-Zigarette ist, dass der Dampf relativ geruchsneutral ist. Er verströmt nur einen dezenten Geruch des ausgewählten Aromas. Ob man diese aber in öffentlichen Einrichtungen bzw. generell in Nichtraucherzonen nutzen darf, ist teilweise noch umstritten.


Allerdings wirkt der hohe Anschaffungspreis für das elektronische Qualmvergnügen abschreckend. Dieser relativiert sich aber durch die geringen Nachfolgekosten der e-Liquids. Somit ist die elektrische Zigarette nicht nur eine gesündere, sondern auch eine preiswertere Alternative zum normalen Rauchen. Allerdings mit dem faden Beigeschmack, dass eine echte Zigarette eben eine echte Zigarette ist und bleibt. Mehr zum Artikel mit diesem Thema.


Über den Autor


Marco Schmitz
Beschäftigt sich mit vielen Themen des Internets. Er schreibt bereits seit einigen Jahren Artikel mit dem Themenschwerpunkt: Aktuelles Zeitgeschehen und Technik. Schreibt seit dem 17.08.2012 für diese WissenOnline.

Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »