Ein unerfüllter Kinderwunsch – wie geht es weiter?

2108
324 (~2 Min)


Aufgrund von Veränderungen in der Arbeitswelt warten heute Paare immer länger mit dem ersten Kind. Ist dann aber einmal die Entscheidung gefallen, dass es jetzt der richtige Moment ist, dann soll der Kinderwunsch sich natürlich sofort erfüllen. Doch leider ist die Natur nicht so flexibel. Denn je älter man wird, desto schwieriger wird es mit dem Kinder kriegen. Nach Erreichen des 30. Lebensjahres wird es für viele Frauen schon deutlich schwieriger ein Kind zu empfangen.


Doch in den Medien geistern immer Berichte umher, in welchen Popstars noch mit über 40 die Zeugung eines Kindes gelungen ist. Dies ist nur bei richtiger Planung möglich. Paare, die sich ein Kind wünschen, aber bei denen es nicht sofort klappen will, sollten sich Hilfsmittel suchen, die bei der Erfüllung des Kinderwunsches eine wertvolle Hilfe sein können. Dies beginnt schon bei einfachen Ernährungszusätzen. Denn wenn die Ernährung nicht stimmt, gerät der weibliche Hormonhaushalt schnellstens aus dem Gleichgewicht. Damit wird es schwierig, die fruchtbaren Tage präzise vorherzusagen. Bei allen Paaren mit Problemen wird zur Erfüllung des Kinderwunsches empfohlen, dass sie entweder einen Fruchtbarkeitskalender, Ovulationstest oder Fertilitätsmonitor benutzen.


Alle diese Produkte haben ihre Vor- und Nachteile hinsichtlich Benutzung, Genauigkeit und Kosten, doch sie können alle bei der Bestimmung der fruchtbaren Tage hilfreich sein. Denn ohne die genaue Bestimmng dieser Tage ist planloses Liebe machen in vielen Fällen von vornherein zum scheitern verurteilt. Man kann sich nur wünschen, dass Paare, die diese Ratschläge benutzen, sich auch genug Zeit gönnen. Denn im gestressten Zustand wollen viele Dinge nicht so einfach gelingen - das Erfüllen des Kinderwunsches gehört mit Sicherheit auch dazu.


Zum Thema passende Artikel:

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »