Du bist hier: StartseiteUnterhaltungBlockbuster oder Kassengift: Tops und Flops an der Kinokasse 2019
Kino 2019

Blockbuster oder Kassengift: Tops und Flops an der Kinokasse 2019

161
416 (~3 Min)


T rotz Streaming-Plattformen wie Netflix oder Amazon Prime Video ist ein Besuch im Kino immer noch ein Erlebnis. Auch im Jahr 2019 erfreute sich eine Reihe Filme großer Beliebtheit, während andere in einem finanziellen und künstlerischen Desaster endeten. Da halfen weder ein großes Werbebudget noch prominente Darstellernamen.

Avengers schlagen weltweit zu


Sequels sind fast häufig ein Garant für hohe Zuschauerzahlen und Einnahmen. Mit großem Abstand auf Rang eins platzierte sich weltweit im vergangenen Jahr „Marvel‘s Avengers: Endgame“, das Disney 2,797 Mrd. Dollar bescherte. Der computeranimierten Version von „Der König der Löwen“ gelang ein zweiter Platz sowie Einnahmen in Höhe von 1,656 Mrd. Dollar. Dass sich Superhelden auch 2019 noch großer Beliebtheit erfreuten, zeigen die folgenden Ränge mit „Spider-Man: Far from Home” (1,131 Mrd. Dollar) und „Captain Marvel” (1,128 Mrd. Dollar).

Sheriff Woody Pride und Buzz Lightyear zählen weiterhin zu den Sympathieträgern bei Kindern und Erwachsenen. „Toy Story 4” spielte 1,073 Mrd. Dollar ein und damit ein wenig mehr als Oberschurke „Joker“, brillant verkörpert von Joaquin Phoenix. Obgleich das Werk um den Batman-Gegenspieler in den USA erst für Zuschauer ab 17 Jahren freigegeben wurde, beliefen sich die Einnahmen auf 1,060 Mrd. Dollar. Ebenfalls in den Top Ten „Aladdin” (1,050 Mrd. Dollar), „Die Eiskönigin 2“ (1,037 Mrd. Dollar), „Fast & Furious: Hobbs & Shaw” (758,9 Mio. Dollar) sowie „Star Wars: Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers“. Obwohl Letzterer erst Ende 2019 anlief, spielte er bereits 724,7 Mio. Dollar ein.

In Deutschland erfolgreich


Einige der Blockbuster, die weltweit für Furore sorgten, zogen auch in Deutschland Millionen von Besuchern in die Lichtspielhäuser des Landes. Der größte Andrang herrschte bei „Der König der Löwen“ mit 5,54 Mio. Besuchern, „Marvel“s Avengers: Endgame“ mit 5,13 Mio. Besuchern sowie „Die Eiskönigin 2“ mit 4,30 Mio. Besuchern.

Rang vier ging an eine einheimische Produktion: Der starbesetzten Komödie „Das perfekte Geheimnis“ gelang es, 4,18 Mio. Menschen vom Sofa herunter in den Kinosessel zu locken. 4,00 Mio. Besucher erschauderten in Deutschland am Schicksal des „Joker“, während sich viele Haustierbesitzer an „Pets 2“ (2,48 Mio. Besucher) erfreuten.

Rang sieben ging an „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ (2,26 Mio. Besucher), gefolgt von „Captain Marvel“ (2,07 Mio. Besucher) und „Aladdin“ (1,98 Mio. Besucher). Den Schluss bildete „Stephen Kings Es - Kapitel 2“, bei dem sich 1,89 Mio. Besucher gruselten.

Die Enttäuschungen des Jahres


Eher als Kassengift präsentierten sich dagegen „X-Men: Dark Phoenix“, „Terminator: Dark Fate“, „Alita - Battle Angel“ oder auch „Gemini Man“, die trotz namhafter Schauspieler wie Arnold Schwarzenegger, Will Smith und Chris Hemsworth floppten.
letzter Artikel

Über den Autor


Marco Schmitz Marco Schmitz
Beschäftigt sich mit vielen Themen des Internets. Er schreibt bereits seit einigen Jahren Artikel mit dem Themenschwerpunkt: Aktuelles Zeitgeschehen und Technik. Schreibt seit dem 17.08.2012 für diese WissenOnline.

Zum Thema passende Artikel:

TOP
Datenschutzeinstellungen Diese Webseite verwendet Cookies, um essenzielle Funktionen zu ermöglichen, das Angebot zu verbessern und die Nutzung der Webseite zu analysieren.
Unter Cookie-Einstellungen können Sie selbst entscheiden welche Cookies sie zulassen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AktiviertEssenzielle Cookies, notwendig für den Betrieb der Webseite
DeaktiviertVerwendung von Tracking-Technologien, u.a. Google Analytics
DeaktiviertVerwendung von externen Adserver-Technologien zur Bereitstellung relevanter Werbung
DeaktiviertVerwendung von externen Multimedia- und Streamingdiensten, u.a. YouTube, Vimeo