Webmaster – Beruf der Zukunft oder nur ein Hobby

Webmaster, ein Begriff, welchen man verstärkt in den letzten Jahren im Zusammenhang mit dem Internet hört und verbindet, doch was ist ein Webmaster überhaupt? Laut Definition ist ein Webmaster jemand der sich mit der Konzeption, Programmierung oder der Pflege einer Webseite beschäftigt.


Doch ein Webmaster ist mehr als nur der Verwalter einer Webseite, mehr als nur ein Hobby, oftmals vereint diese Person mehrere Arbeitskräfte in einem. Der Webmaster von heute ist ein Networker, ein „Online-Mensch“, zerfressen von seiner Aufgabe seine Webseite immer weiter nach vorne zubringen und aus dem Internet-Bereich nicht mehr wegzudenken. Webmaster betreuen eigene oder fremde Webseiten, pflegen diese und fügen neuen Content, wie zum Beispiel Texte oder Multimediale Inhalte ein.


In vielen fällen kümmert er sich nicht nur um Inhalte, sondern auch um die Weiterentwicklung dieser Seite und ist somit auch Programmierer, Designer, Texter, Seelsorger für Mitglieder oder Geschäftsmann. Jeder Webmaster sollte ein komplexes Wissen über Zusammenhänge im Internet haben und diese auch einsetzten können, mit Hilfe von Webmaster-Tools optimiert, prüft und verbessert er Webseiten und somit auch den mehrwert für den Besucher dieser Seite.


Diese Vielschichtigkeit hat auch die Gesellschaft, als Job anerkannt, auch wenn dieser als solches noch kein normaler „Ausbildungsberuf“ ist – bieten etliche Instutitionen, wie zum Beispiel IHK oder Studieneinrichtungen eine Weiterbildung in diesem Bereich an. Da sich nicht nur das Internet weiterentwickelt, sondern auch die Anforderungen an Webmaster die diese Webseiten betreuen, wird sich der Beruf des „Webmasters“ sicherlich auch bald als anerkannter durchsetzen.

TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »